Maria Renold Stimmung Zwölf-Quintentöne-Leiter

Maria Reynold (1917-2003) , Autorin des Buches: „Von Intervallen, Tonleitern, Tönen und dem Kammerton C = 128 Hz“ verbrachte ihre Kindheit in den USA, wohin ihre Eltern emigrierten, um in New York Heileurythmie zu errichten. Sie studierte Eurythmie und später Violine und Viola und tourte mit dem Bush Chamber Orchestra und dem Bush String Quartet. Eine von Renolds tief empfundenen Fragen betraf den richtigen Kammerton. Als sie von Rudolf Steiners Vorschlag von C = 128 Hz hörte, setzte sie ihn sofort in die Praxis um und experimentierte damit viele Jahre in Amerika und Europa. Sie entdeckte eine neue Methode zum Stimmen des Klaviers, die näher an der Stimmung von Saiteninstrumenten ist und den Kammerton von A4 = 432 Hz erreicht. Ihr Buch wurde 1985 erstmals auf Deutsch veröffentlicht und hat sich zu einem modernen Klassiker der musikalischen Forschung entwickelt. 
Ihre Tonleiter hat den Namen Zwölf-Quintentöne-Leiter.

Die 1962 entdeckte Zwölf-Quintentöne-Leiter ist auch bekannt unter dem Namen der Begründerin Maria Renold als Maria Renold Stimmung. Es gibt auch die Bezeichnung Mittlere Stimmung. Im englischen Sprachbereich wird von der Scale of the fifth gesprochen.

Die Stimmung ermöglicht das Bespielen aller Dur- und Molltonleitern und besteht ausnahmslos aus gehörsmäßig echten, nicht temperierten Intervallen.

Schon 1518 fand Heinrich Schreybar, der sich auch Henricus Grammateus nannte, diese Tonleiter durch geometrische Teilung eines Monochords.

Im Bild unten:
ein Scala – File, das Roel Hollander auf seiner Webseite zum Download anbietet

Scale of Fifth by Maria Renold
Scale of Fifth by Maria Renold
NUMBERNOTEFREQUENCY (HZ)
-9C016
-8 C#0/Db0 16,97
-7D018
-6 D#0/Eb0 19.09
-5E020.25
-4F021.33
-3 F#0/Gb0 22.63
-2G024
-1 G#0/Ab0 25.46
01A027
02 A#0/Bb0 28.64
03B030.38
04C132
05 C#1/Db1 33.94
06D136
07 D#1/Eb1 38.18
08E140.5
09F142.67
10 F#1/Gb1 45.25
11G148
12 G#1/Ab1 50.91
13A154
14 A#1/Bb1 57.28
15B160.75
16C264
17 C#2/Db2 67.89
18D272
19 D#2/Eb2 72.37
20E281
21F285.33
22 F#2/Gb2 90.51
23G296
34 G#2/Ab2 101.82
25A2108
26 A#2/Bb2 114.55
27B2121.5
28C3128
29 C#3/Db3 135.76
30D3144
31 D#3/Eb3 152.73
32E3162
33F3170.67
34 F#3/Gb3 181.02
35G3192
36 G#3/Ab3 203.65
37A3216
38 A#3/Bb3 229.10
39B3243
40C4256
41 C#4/Db4 271.53
42D4288
43 D#4/Eb4 305.47
44E4324
45F4341.33
46 F#4/Gb4 362.04
47G4384
48 G#4/Ab4 407.29
49A4432
50 A#4/Bb4 458.21
51B4486
52C5512
53 C#5/Db5 543.06
54D5576
55 D#5/Eb5 610.94
56E5648
57F5682.67
58 F#5/Gb5 724.08
59G5768
60 G#5/Ab5 814.59
61A5864
62 A#5/Bb5 916.41
63B5972
46C61024
65 C#6/Db6 1086.12
66D61152
67 D#6/Eb6 1221.88
68E61296
69F61365.33
70 F#6/Gb6 1458.16
71G61536
72 G#6/Ab6 1629.18
73A61728
74 A#6/Bb6 1832.82
75B61944
76C72048
77 C#7/Db7 2172.23
78D72304
79 D#7/Eb7 2443.76
80E72592
81F72730.66
82 F#7/Gb7 2896.31
83G73072
84 G#7/Ab7 3258.35
85A73456
86 A#7/Bb7 3665.64
87B73888
88C84096
89 C#8/Db8 4344.46
90D84608
91 D#8/Eb8 4887.52
92E85184
93F85461.33
94 F#8/Gb8 5792.62
95G86144
96 G#8/Ab8 6516.70
97A86912
98 A#8/Bb8 7331.28
99B87776
100C98192