Formant

Formant von lateinisch formare = formen (eines Vokals): Damit bezeichnet man in der Akustik und Phonetik die Konzentration akustischer Energie in einem fixen (unveränderlichen) Frequenzbereich (Hz), unabhängig von der Frequenz des erzeugten Grundtons. Aufgrund der Resonanz- und Interferenzeigenschaften eines Resonanzkörpers (Artikulationsraums) werden diese Frequenzbereiche gegenüber den übrigen verstärkt oder andere gedämpft worauf die Formanten als Energiespitzen übrigbleiben.


Die Lage und Ausprägung der Formanten prägen maßgeblich die Klangfarbe (Timbre) eines Musikinstruments oder einer Stimme. Durch sie lassen sich Stimmen und auch Musikinstrumente voneinander unterscheiden.

Praktische Pegelanhebungen
Hohe Amplitude beiKlangempfindungBemerkung
200 bis 400 Hzsonor1. Formant u
400 bis 600 Hzvoll1. Formant o
800 bis 1200 Hzmarkant1. Formant a
1200 bis 1800 Hznäselnd2. Formant ü
1800 bis 2600 Hzhell2. Formant e
2600 bis 4000 Hzbrillant2. Formant i
8000 Hzspitzdiffuse „Höhen“
über 10000 Hz

Wikipedia