TWELVE ANGELS – Zeit und Raum für freie Frequenzen

  Allgemein, Musik Keine Kommentare

„Die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität ist entscheidend um die Skulptur der Intonation zu verstehen und auszugestalten. Eine Intensivierung des Einzeltones führt zudem zu einer inneren Vielfalt im Ton und damit zu einem intonationsrelevanten Melodieerlebnis, das auch wiederum dazu führen kann, mehr und mehr, dass die Intonation sich differenziert gestaltet.“ Diese beiden Sätze stammen von Gotthard Killian. Nicht so einfach zu verstehen. Aber wenn eine Weile jedes Wort wirken lässt, dann entsteht nach und nach ein Bild der Angelegenheit. Es ist echte Kunst.

Un diese beiden Sätze treffen in dem Bild, das sie in mir erschaffen, genau ins Zentrum der Dinge. Erklären kann ich es nicht, es ist für meinen armen Verstand zu komplex, aber ich kann es sehen und fühlen.

Ich beschäftige mich zur Zeit intensiv mit Live-Musik, mit intuitiver Musik, in der es auf eine beruhigende, heilende Wirkung, auf eine befreiende Atmosphäre ankommt, in der der einzelne Ton hervortreten kann in seiner wahren Gestalt, sich frei entfalten kann.
Zeit und Raum für freie Frequenzen, das ist die Kunst der meditativen Musik.

Twelve Angels Meditation Concert: das sind 12 Titel mit 12 „Tonarten“, eigentlich in den Natural Tuning System Bezugsfrequenzen genannt.
256 HZ – 272 HZ – 288 HZ – 304 HZ – 320 HZ – 352 HZ –
360 HZ – 384 HZ – 416 HZ – 432 HZ – 448 HZ – 480 HZ
Das entspricht den 12 Tonarten C, CIS,D,DIS,E,F,FIS,G,GIS,A,AIS,H.
Alle Titel werden in der reinen Stimmung gespielt.

Ich habe für jeden Titel Instrumente ausgesucht, Melodien, Tonfolgen erprobt, und passende Grooves in einer Live-tauglichen digitalen Sphäre bereitgestellt. Die Elemente sind aber für eine weitgehende Flexibilität für das intuitive Spiel ausgelegt, es kann unzählige Varianten geben für unterschiedliche Situationen und Bedarfe.

Diese Titel lade ich auf Soundcloud hoch, es sind immer die letzten Varianten zu hören.